BESCHREIBUNG

Das von Alexander Rösner entwickelte Weltraum Strategiespiel kann friedlich, kriegerisch und neutral gespielt werden. Ziel ist der Aufbau eines eigenen starken Imperiums. Mit seinen 85 Spielwelten ist Ogame europaweit eines der größten Browsergames. In dem Spielszenario herrscht der Spieler zu Beginn erst über einen Planeten. Durch den Ausbau der Forschung kann er immer mehr Planeten besitzen sowie Technik und Waffen verbessern. Bis zu neun Planeten können in diesem Spiel umsorgt werden. Spieler von Ogame sorgen für eine blühende Wirtschaft und gute Infrastruktur. Dafür werden Rohstoffe wie Kristall, Metall und Deuterium gesammelt, das in Minen und auf anderen Planeten gefunden werden kann. Auch andere Spieler besitzen diese Rohstoffe, die friedlich gekauft aber auch räuberisch erbeutet werden können.

Um bei längerer Abwesenheit das Imperium nicht ungeschützt zu lassen, kann der Urlaubsmodus aktiviert werden, der gegnerische- sowie Angriffe des Spielers selbst, verhindert. Rohstoffe werden im Urlaubsmodus nicht produziert.

Das Zusammenspiel mit anderen ist in dem Weltraumspiel Ogame durch Allianzen organisiert, in die jeder Spieler eintreten kann. Die Allianzen werden dafür von den Spielern selbst gegründet. Es gibt auch Allianzkampfsysteme, abgekürzt AKS, in denen bei einem Angriff die Stärke vieler gebündelt wird und dadurch größerer Schaden für den Gegner entsteht. Ebenso sind alle Mitglieder des Allianzkampfsystems bei einem gegnerischen Angriff besser geschützt. Diese Art der Gruppenbildung eignet sich daher besonders für Anfänger und schwächere Spieler.

Anfängern wird es im Ogame ohnehin sehr leicht gemacht, denn die ersten Gebäude sind schnell gebaut und Verteidigungsanlagen lassen sich für einen günstigen Preis bauen. Diese Verteidigungsanlagen bauen sich bei Zerstörung nahezu vollständig wieder auf. Ein weiterer Anfängerschutz besteht darin, dass dem neuen Spieler höchstens 50 Prozent seiner Rohstoffe gestohlen werden können.

Angriffe gegnerischer Spieler sind auf sechs mal täglich begrenzt, Kolonien können nicht erobert werden. Das garantiert einen leichten, sicheren und frustfreien Einstieg in das Onlinegame. Dies bleibt solange erhalten, bis der Spieler 5.000 Punkte erreicht. Die Dunkle Materie ist ein Zahlungssystem, das es in diesem Wirtschaftsspiel seit 2007 gibt und mit dessen Hilfe bestimmte Features bezahlt werden. Dazu gehört das Aufrufen des Händlers, mit dem Rohstoffe getauscht werden können. Desweiteren tauchen in diesem Browserspiel Offiziere und Commander auf, die für Vorteile im Spiel sorgen. Um zum Beispiel die Produktivität zu steigern, wird ein Offizier benötigt. Beides, Offizier und Commander lässt sich aber auch für Echtgeld erwerben. Dunkle Materie kann ebenfalls gekauft werden oder der Spieler findet sie zufällig auf seinen Expeditionen, dann aber nur in geringen Mengen.

SCREENSHOTS

Tipps & Tricks zu OGame

OGame

Mit seinen mehr als 100 Spielwelten ist Ogame eines der größten Weltraum-Browsergames.

Genres